Clubhouse – Ein Audio Hype oder neue Social Media Plattform

Der Audiomarkt boomt und nun kommt noch ein neues Format mit ins Spiel. Die Smartphone-App „Clubhouse“. Aktuell gibt es einen regelrechten Run, um reinzukommen. Denn derzeit bekommt man nur per Einladung einen schnellen Zugang. Oder man setzt sich auf eine Warteliste.

Was ist Clubhouse

Clubhouse ist eine Smartphone App. Sie ist aktuell nur für iOS Geräte verfügbar. Man könnte es als „audio only“ Social Media Plattform bezeichnen. Es als eine Mischung aus IGTV, Podcast und Livestreaming. Es gibt keine einzelnen Posts, wo man einfach eine Meldung absetzt und andere kommentieren. Vielmehr gibt es sogenannte Rooms wo man sich live und in Echtzeit mit anderen trifft und sich dort, per Audio, austauscht.

Wie funktioniert Clubhouse

Hat man es geschafft reinzukommen, kann man ganz einfach anderen Menschen folgen. Des Weiteren kann man ganz einfach und unverbindlich in Rooms reingehen und zuhören. Der Ersteller des Rooms kann einzelne Personen freischalten und ihnen somit das Wort erteilen.
Das klingt vielleicht etwas seltsam, aber wenn in einem größeren Room alle durcheinander reden würden, würde man nichts verstehen.

Meine bisherige Erfahrung ist, dass es meist ein paar Protagonisten sind, welche sich zu einem gewissen Thema austauschen. Wie in einer Talkrunde, Grob gesagt. Das tolle ist, das man hier schnell Wissen erlangen kann, da man direkt auch noch verschiedene Ansichten zu Ohr bekommt. Weiterer Pluspunkt ist, das jeder mitmachen kann. Man kann, wenn man keiner der „Speaker“ ist, ein Handzeichen geben und kann dann sozusagen freigeschaltet werden. Somit kann man auch einfach Fragen stellen, wenn einem etwas unklar ist, oder man noch mal nachfragen möchte. Das macht es mega spannend und abwechslungsreich.

Hat Clubhouse Potenzial

Im Moment würde ich sagen, ja Clubhouse hat Potenzial. Man muss natürlich sehen das aktuell ein riesen Hype um diese App herrscht. Durch die künstliche Verknappung – Zugang nur per Einladung / Invite – wird das ganze natürlich noch weiter angetrieben.

Da das ganze ein reines Audio Konzept ist, ist es erfrischend anders. Es ist wie Radio, aber man hört nur das wo man zuhören möchte und nicht das was der eine Sender spielt, das ganze ist live und es findet ein Austausch statt.

Löst Clubhouse Podcasts ab

Ich sehe hier derzeit keinerlei Konkurrenz. Denn Podcasts sind ein Format, wo man sich anhören kann, wann man es möchte. Man kann sie in Ruhe ohne Diskussionen anhören, pausieren und fortsetzen wie man möchte. Bei Clubhouse ist es so, das man live dabei sein muss wenn einen ein Thema interessiert.

Weitere Beiträge

Du willst deinen eigenen Podcast starten?

Dann schreib mir ganz unverbindlich eine Email und wir sprechen miteinander. Bereits in diesem Gespräch bekommst Du von mir zahlreiche Tipps und Herangehensweisen rund ums Podcasting. Es wird sich auf jeden Fall fürdich lohnen.