Stelle den Mehrwert in den Vordergrund. Nicht das Geld verdienen!

Geld verdienen bzw. einen Podcast monetarisieren ist für viele eine spannende und durchaus interessante Sache. Deshalb wird es demnächst eine Mindmap zur Übersicht und ein Audiobook mit weiteren Informationen dazu geben.

ABER wenn Du einen Podcast startest, dann stelle nicht das Geld verdienen in den Mittelpunkt. Einen Podcast macht man, um Mehrwert zu liefern.

Mit einem Podcast helfen wir anderen Menschen

Der eigene Podcast ist ein Marketingkanal, keine Frage. Es geht darum seine eigene Expertise zu zeigen, zu festigen und Menschen auf einem anderen Kanal als sonst zu erreichen. Einem rein auditiven Kanal, ohne visuelle Elemente.
Und um diese Expertise zu zeigen, gilt es einen Mehrwert für den Zuhörer zu liefern. Keiner will leeres Geschwafel und Marktschreier die mehr Werbung als sonstwas in die Folge werfen.

Setze dir zum Ziel einfach und unverbindlich Menschen mit deinem Wissen und deiner Erfahrung weiterzuhelfen. Denn letztlich ist Wissen sowieso überall verfügbar. In den allerwenigsten Fällen wirst Du das Rad neu erfinden und die Super-Fancy-Mega Abkürzung haben die den heiligen Gral offenbart….Du weißt sicher wie ich es meine. 🙂

Helfe mit deinem Podcast Menschen und denke nicht vordergründig ans Geld.

Schnell einen ROI erreichen ist zu kurz gedacht

Zahlreiche Podcasts starten, in der Hoffnung das es nach 15-20 Folgen schon laufen wird. Ich selbst habe hier bereits solche Kunden gehabt.

Ich mache mal 10-12 Folgen und dann schaue ich mal, inwieweit sich das denn lohnt.“

„Hmmm jetzt habe ich drei Monate gemacht, aber irgendwie kommt da gefühlt nichts bei rum“

Wer so kurzfristig denkt, sollte es bleiben lassen einen Podcast zu starten! Ich habe mich erst kürzlich wieder bei Podcast-Coaching Kollegen und Kolleginnen umgehört. Die mehrheitliche, wenn nicht sogar einheitliche Meinung ist, dass ein Podcast eine langfristige Sache ist.
Teilweise kann es sogar so sein, das man nie direkt oder aktiv, über den Podcast, Kunden gewinnt. Oder allgemeiner gesagt, direkt Geld verdient.

Es kann auch sein, dass der Podcast „nur“ als zusätzlicher Kanal dient, der potenzielle Kunden an dich bindet. Diese kommen dann vielleicht über einen anderen Kanal zu dir, haben dennoch deinen Podcast gehört und durch die verschiedenen Kanäle eine sehr tiefe Verbindung zu dir aufgebaut. Ihnen ist letztlich nicht einmal bewusst, dass der Podcast dazu beigetragen hat. Dann wirst Du bei Deinem Podcast nie einen aktiven ROI feststellen können. Dennoch trägt er positiv dazu bei.

Doch wie lange ist nun lange?
Für einen Podcast solltest Du ein Jahr einplanen. Ein regelmäßiges Jahr und nicht ein Jahr, wo mal hier mal da ein paar Folgen als Block veröffentlicht werden und dann wieder nichts!


Podcast Workbook

Du möchtest mit kleinem Budget Deinen Podcast im Alleingang starten? Kein Problem. Mein Workbook hilft Dir dabei. Ich habe es auf das wichtige und wesentliche komprimiert. Mehr Infos dazu hier:

Podcast Workbook 3D Mockup

SMART statt HART

Einen Podcast zu starten muss nicht schwer sein. Man kann einen Podcast so aufsetzen und starten, dass er einem leicht fällt. Dazu muss man kein Technikfreak sein. Einmal aufgesetzt und mit einen smarten Workflow ausgestattet, ist ein Podcast einfach! Wenn Du wissen willst wie das geht, dann melde dich bei mir per E-Mail an „dominic@podcast-machen.com“ oder direkt hier per Whatsapp. (Einfach auf das Wort „Whatsapp“ klicken.

Fazit

Liefere Mehrwert und denke nicht ans Geld

Denke mit einem Podcast langfristig. Im Idealfall fängst Du an und hörst nicht mehr auf!

LG Dominic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Du willst deinen eigenen Podcast starten?

Dann schreib mir ganz unverbindlich eine Email und wir sprechen miteinander. Bereits in diesem Gespräch bekommst Du von mir zahlreiche Tipps und Herangehensweisen rund ums Podcasting. Es wird sich auf jeden Fall fürdich lohnen.